Colostrum - sofortige Immunkraft und Immunmodulation

Colostrum, auch Vormilch oder Biestmilch genannt, ist die Erstmilch, die das neugeborene Kälbchen innerhalb der ersten 12 Stunden nach der Geburt von seiner Mutter zur Immunisierung (Aufbau des Immunschutzes) bekommt. Diese Erstmilch sichert dem neugeborenen Kälbchen das überleben, denn die in ihr hochkonzentriert enthaltenen Immun- und

Wachstumsfaktoren dienen wie eine natürliche Impfung gegen Keime, Bakterien und Viren (Immunisierung des Kälbchens) und sichern dadurch Wachstum und Lebenskraft.

Warum kann der Mensch das Colostrum des Rindes nutzen?

Da „Bovines" und menschliches Colostrum in seiner Zusammensetzung nahezu identisch sind, und Mensch und Kuh ein überlappendes Erregersystem besitzen, bietet Rinder-Colostrum ohne jeden Zweifel auch einen gesundheitlichen Nutzen für den Mensch. Dabei steckt in bovinem Colostrum millionenfach mehr Immuninformation als in menschlichem

Colostrum. Auch findet man eine bis zu 40fach höhere Konzentration an Immunstoffen als sie im menschlichen Blut vorkommt.

Das Herstellungsverfahren von Colostrum:

 

Das für den menschlichen Verzehr bestimmte Colostrum wird ausschließ lich von Kühen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gewonnen (milchproduzierende Qualitätshöfe).Es wird nur der Überschuss aus der Milch der ersten 12 Stunden verwendet, da hier die Konzentration der Inhaltsstoffe am höchsten ist. Ein patentiertes, hochwertiges und

schonendes „Kaltherstellungsverfahren" (Kalt-Steril-Filtration) sichert, dass im Endprodukt Colostrum direkt die höchstmögliche Konzentration an Inhaltsstoffen erreicht wird. Bei der Herstellung der Colostrum Kapseln (Colostrum compact) und der schmackhaften, dragierten Colostrum Perlen (Colostrum Pearls) schließt sich an die Filtration noch eine

schonende Gefriertrocknung an.

Das flüssige „Colostrum direkt" dient als Kur zum Einstieg beim Auftreten

erster Krankheitssymptome. Es sollten 1-2 Esslöffel pro Tag pur oder auf kaltem Saft eingenommen werden. Nach dem Öffnen dunkel und kühl lagern.

 

Die Colostrum compact Kapseln dienen der dauerhaften Unterstützung

und Stärkung des Immunsystems: es sollte regelmäßig morgens und abends jeweils 1 Kapsel eingenommen werden.

 

Die Colostrum Pearls sind besonders für Menschen geeignet, die nicht oder nur ungern Kapseln schlucken können (z.B. Kinder, ältere Menschen) und werden pur oder in Müsli, Joghurt etc. eingenommen. Sie bieten die gleiche Menge Colostrumpulver pro Tagesration wie die Colostrum Kapseln. Zur einfachen Dosierung enthält jede Dose Colostrum Pearls einen kleinen Dosierlöffel.

Aufgrund vorheriger Entfettung sowie Entfernung des Caseins (Hauptprotein des Milcheiweiß) ist Colostrum auch für Milchallergiker, Personen mit empfindlichem Magen sowie Diabetiker geeignet.

 

Alle drei Colostrum Produkte sind ein 100% Naturprodukt, frei von chemischen Zusätzen und Konservierungsstoffen, und tragen das Qualitätsgütesiegel von SGS INSTITUT

FRESENIUS.

Colostrum Inhaltsstoffe:

A : Immunglobuline {lgG, lgM, lga, lgE) in hoher Konzentration:

Spezifische Antikörper mit der Aufgabe, Viren und Bakterien anzugreifen und zu zerstören, oder sie zu markieren, damit sie von anderen Immunstrukturen attackiert werden können.

 

Die im Colostrum enthaltenen Immunglobuline wirken vor allem entlang der Grenzflächen Mund, Bronchien, Magen-Darm-Schleimhäute und greifen dort Krankheitserregende Organismen an, bevor diese in den Körper eindringen und Krankheiten auslösen können.

B : Natürliche Wachstumsfaktoren wie z.B. IGF1 , TGFA, TGFB und EGF:

Sie beeinflussen den Zellstoffwechsel positiv und regen Zellwachstum sowie Zellregeneration an (IGF1 ganz allgemein, TGF A+B im Muskelgewebe, EGF im Hautgewebe).

C : lmmunregulatoren wie z.B. Lactoferrin und Zytokine (Jnterleukin, Interferone): Sie steuern die gesamte Abwehrleistung des Körpers. Sie starten und harmonisieren Abwehr-reaktionen, denn eine Immunantwort muss bei Eindringen von Viren und Bakterien schnell gestartet, aber auch wieder rechtzeitig beendet werden, da sie sonst überschießend wird und zu Allergien führen kann.

D: PRP = prolinreiche Polypeptide:

Sie dienen des Ausbalancierung des Immunsystems, indem sie ein überaktives Immunsystem ausgleichen oder ein unteraktives = geschwächtes Immunsystem ankurbeln. Wird ein Immunsystem nicht richtig reguliert, kann es auch Zellen und Gewebe des eigenen Körpers angreifen, und es können so Auto-Immunerkrankungen entstehen

E: freie Aminosäuren (zur Erhaltung und Reparatur der Körperzellen)

F: Vitamine, Mineralien, Spurenelemente

G: Enzyme wie z.B. das „Anti aging Enzym" Telomerase

Einsatzgebiete von Colostrum:

1. Colostrum liefert unmittelbaren Schutz:

 

• bei allen Erkältungskrankheiten (grippale Infekte)

• bei Gastritis (Magenschleimhaut-Entzündung)

• bei Durchfallerkrankungen

 

„schützt"

 

2. Colostrum stärkt das Immunsystem:

 

• bei geschwächtem Immunsystem infolge von Krankheiten oder Therapien (z.B. geringere Nebenwirkungen von Chemotherapien)

• in Zeiten höherer Belastung wie z.B. Winter, Stress, Sport, Arbeit mit Kranken

(höhere Belastungstoleranz in Sport und Beruf)

 

„steigert"

 

3. Colostrum reguliert das Immunsystem:

• bei Entzündungen des Magen-Darm-Traktes (entzündliche Darmerkrankungen wie z.B. Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Darmmykosen, infektiöse Diarrhoen)

• bei der Wiederherstellung einer gesunden Darmschleimhaut

• bei Allergien (wie z.B. Pollenallergien) - senkt die Allergieanfälligkeit

• bei Autoimmunerkrankungen (z.B. Rheuma, rheumatoide Arthritis, MS, Aids)

 

„reguliert + steuert"

 

4. Colostrum verbessert durch seine Wachstumsfaktoren die Körperzusammensetzung

im Sinne:

• natürlicher Leistungsoptimierung im Sport (verbesserter Fettstoffwechsel,bessere Muskelregeneration).

• bessere Geweberegeneration und Neubildung (Knorpel- u. Knochengewebe)

• Anregung der Collagenproduktion in der Haut (Anti-aging)

„verbessert"

 

 

Wirkung und Einnahmeempfehlung von Colostrum

Die in Colostrum enthaltenen Immunglobuline, Wachstumsfaktoren und lmmunregulatoren schützen, stärken und regulieren unser Immunsystem. Zusätzlich verbessern sie auch die Körperzusammensetzung sowie die Regeneration unseres Organismus.

 

Als reichhaltige Quelle für freie Aminosäuren, Vitamine, Mineralien und Enzyme fördert und verbessert Colostrum die Verdauung und den Zellstoffwechsel.

Erstes Ziel der Colostrum-Einnahme ist es, eine sofortige Immunfunktion zu garantieren und die Selbstheilungskräfte des Körpers aufzubauen bzw. zu harmonisieren. Je schlapper und abgespannter der Organismus dabei ist, desto schneller wird er die Wirkung von Colostrum spüren. Nach den Ergebnissen einer italienischen Studie {ltalian Medical

Gazette 164, Nr.3/2005) wirkt Colostrum dabei 3-5mal so effektiv wie eine herkömmliche Grippeschutzimpfung.

Insgesamt kann man feststellen, dass durch die Einnahme von Colostrum kürzere Heilungszeiten, mildernde Krankheitsverläufe, eine Vermeidung von Krankheiten und die Reduktion schulmedizinischer Medikamente erzielt werden können.

 

Colostrum-Einsatz im Sport/Hochleistungssport:

Colostrum unterstützt die Regenerationsfähigkeit unseres Körpers. Der Gelegenheitssportler kann sich dadurch von einer ungewohnten Belastung schneller erholen. Der ambitionierte Freizeitsportler kann aufgrund der besseren Regenerationsfähigkeit intensiver trainieren

und somit auch seine Leistungsfähigkeit erhöhen. Da intensive körperliche Belastungen auch das Immunsystem strapazieren und Colostrum dieses unterstützt, ist der Einsatz von Colostrum für Sportler doppelt interessant.

Der Colostrum Einsatz zur Leistungssteigerung im Spitzensport wird trotz vieler wissenschaftlicher Studien immer noch sehr kontrovers diskutiert (Shing u.a. 2009). Positive leistungsverbessernde Ergebnisse findet man eigentlich nur bei hochintensiven Kurzzeitbelastungen sowie als schnellere Erholungsfähigkeit an hochintensiven Trainings-tagen, jedoch

nicht beim Kraftzuwachs und auch nicht in der Ausdauerleistungsfähigkeit.

Da sich vereinzelt nach Colostrum Supplementierung eine Erhöhung des Wachtstumsfaktors IGF1 im Plasma fand und dessen physiologische Bedeutung noch kontrovers diskutiert wird, rät die Nationale Antidoping Agentur {NADA) den von ihr überwachten Sportlern

von der Einnahme von Colostrumprodukten ab.

Kompendium der Anwendungsgebiete von Colostrum

- Allergien 

- Arthrose 

- Augenleiden 

- Blähbauch 

- Bronchitis, Gliederschmerzen 

- Burn-out-Syndrom 

- Chronische Entzündung 

- Chronische Schmerzen 

 -Colitis 

 -Depressionen 

 -Durchblutungsstörung 

- Erschöpfungszustand 

- Fettverbrennung 

- Gelenk-und Sehnenentzündungen Gewichtsverlust 

- Grippeschutz 

- Hautprobleme 

- Herzinfarkt 

- Herzrhythmusstörungen 

- Hoher Blutdruck 

- Infekt der Luftwege 

- Krebstherapie 

- Leistungsschwäche 

- Leistungssteigerung 

- Lungenentzündung 

- Magenschleimhaut-Entzündungen Migräne 

- Morbus Alzheimer 

- Müdigkeit 

- Muskelaufbau 

- Muskelverletzungen

- Pubertätsakne

- Sinusitis 

- Sodbrennen 

- Übergewicht 

- Schlafstörungen