Reishi - der kraftvolle Naturheilpilz

 

Der Heilpilz Reishi ist ein in der Natur äußerst seltener Pilz, denn man findet ihn nur in Ja­pan, China, den USA, Südamerika, sowie in Europa vornehmlich in Deutschland. In Asien ist Reishieiner der bekanntesten Heilpilze, in Japan ist er in hoher Konzentration sogar als Medikament 

zugelassen.

 

Der „Reishi-Pilz" ist reich an medizinisch wertvollen Inhaltsstoffen, die präventiv etwas für die Gesundheit tun, als hochkonzentrierter Extrakt aber auch für therapeutische Zwecke (z.B.bei 

Allergien) eingesetzt werden können.

Hierzu gehören:

 

• Vitamine und Mineralstoffe (Eisen, Magnesium, Calcium)

• Spuerenelemente Zink, Kupfer, Mangan und „Germanium "

• Triterpene (z.b. Ganoderrniksäuren)

• Pilzspezifische Pollysacchari de (z.B. Glucane)

• Steroide (Adenosin. Ergosterin)

• Aminosäuren

 

Von den 6 in der Natur vorkomme nden Reishi-Arten (blau, rot, gelb, weiß, schwarz, purpur) verwendet LR den roten Reishi („Akashiba"), weil er diese Wirkstoffe in besonders hoher Konzentration enthält. Pro Kapsel sind enthalten:

 

240 mg hochkonzentrierter Extrakt, 100 mg Reishi Pulver,20 mg Vitamin C

 

Bei der Herstellung des Pulvers wird der Fruchtkörper getrocknet und dann zu Pulver zermahlen;dieses enthält vor allem die Vitamine und Mineralien sowie Spurenelemente des Fruchtkörpers.

Bei der Herstellung des Extraktes wird das Pulver mittels Heißwasserauszug

extrahiert, dadurch alle nicht-wasserlöslichen Bestandteile ausgewaschen, alle wasserlöslichen Bestandteile anschließend durch Trocknung wieder Auszug gewonnen und in Kapseln abgefüllt.

 

Dieser Auszug ist hochkonzentriert (20-30fach) und enthält vor allem die

für die Therapie schwerer Erkrankungen entscheidenden, pilzspezifischen Polysaccharide. Das zusätzliche Vitamin C soll die Aufnahme der Inhaltsstoffe des Pilzes verbessern und die Wirkung verstärken.

Die Hauptwirkungsebenen des Reishi-Pilzes sind

lmmunsystemstärkende Wirkung:

• optimiert die Abwehrkräfte der Schleimhäute u. das innere Immunsystem

• stimuliert die körpereigene Produktion von „Interferon" (Zellstoffwechselprodukt, das die 

Ausbreitung von Viren stoppen kann).

• führt zu einem Anstieg der „Immunglobuline" (Antikörper)

• starkes Antioxidants (Abwehr freier Radikale)

Durch seine immunstärkende Wirkung kann Reishi auch zur Krebsvorbeugung beitragen!

 

Hilfe bei Allergien: Heuschnupfen, Hausstaub, Tierhaar, Lebensmittel

• durch seine „Ganodermiksäuren" und „Oleinsäuren" hält es die Histaminausschüttung im 

Gleichgewicht und senkt somit das Reaktionspotent ial des „allergischen" Immunsys­tems. (Histamin: Entzündungsbotenst off , der allergische Reaktionen verursacht wie z.B. 

Anschwellen der Schleimhäute, Juckreiz, Verkrampfung der Bronchien).

 

Hilfe bei Atemwegserkrankungen:

 

Reishi kann die Symptome von Asthma mindern

(durch das Spurenelement Germanium + antiallergische Eigenschaften)

Reishi senkt die Anfälligkeit für eine „chronische Bronchitis"

• Reishi hat eine Schutzfunkiton bei Nikotinmißbrauch

• Reishi macht die Bronchien stark und unterstützt die Heilung von bakteriellen Lungenentzündungen 

(antibakterielle Eigenschaft)

 

Herzstärkende Wirkung:

• Reishi vermindert durch in ihm enthaltene Polysaccharide die Bildung von Plaques bei Artherioskl 

erose-Patienten,

• durch seine „Triterpene" wirkt es ähnlich einem ACE-Hemmer und könnte zur Senkung des Blutdrucks beitragen.

 

Leberentgiftend und helfend bei Fettstoffwechselstörungen

• Milderung der Nebenwirkungen begleitend zu Chemotherapie

• Senkung des schädlichen LDL-Cholesterins und der Triglyzeride

 

Stark ausgleichende und beruhigende Wirkung

(Stärkung der Nerven, Einschlafhilfe, Beruhigung der Haut z.B. bei Neurodermitis). Als Dosierung wird emphohlen: 1 Kapsel pro Tag!